MODE-Taste (Belichtungssteuerung)

Erklärung: Belichtungssteuerung ist die Festlegung einer Kombination von Blende und Belichtungszeit zu einer gemessenen Belichtung. Sie beeinflusst nicht die Helligkeit Ihres Bildes, sondern nur die Kombination aus Blende, Belichtungszeit und ggf. ISO-Empfindlichkeit.

Ein Drücken dieser Taste erlaubt, mit dem hinteren Einstellrad die Art der Belichtungssteuerung zu wählen:

P Programmautomatik: Die Kamera wählt vollautomatisch Blende und Belichtungszeit.
Beide können mit dem hinteren Einstellrad verschoben werden, ohne die Gesamtbelichtung zu ändern. Im Display erscheint dann ein * neben dem P.
Zum Zurücksetzen ist erneut das hintere Einstellrad drehen, bis die Anzeige * verschwindet, die Kamera aus- und wieder einzuschalten oder ein Reset durchzuführen.

S Blendenautomatik: Die Kamera wählt automatisch eine passende Blende zu einer manuell ausgewählten Belichtungszeit (von engl. „shutter“ für die Verschlusszeit).
Die Belichtungszeit wird mit dem hinteren Einstellrad gewählt.

A Zeitautomatik: Die Kamera wählt automatisch eine passende Belichtungszeit zu einer manuell ausgewählten Blende („aperture“).
Die Blende wird mit dem vorderen Einstellrad gewählt.

M manuell: Sowohl die Belichtungszeit (hinteres Einstellrad) als auch die Blende (vorderes Einstellrad) wird manuell eingestellt und damit ändert sich auch im Unterschied zu den anderen Einstellungen P, S und A die Bildhelligkeit.
Als Einstellhilfe zeigt eine Skala im Sucher, wie sich die eingestellte Belichtung zum automatisch ermittelten Wert verhält: Die Skala in der Mitte zeigt unter der „0“ kleine Striche nach rechts (hin zum Minus), wenn die manuell eingestellte Belichtung dunkler als die automatisch gemessene ist und entsprechende Markierungen nach links für eine reichlichere Belichtung. Jeder Punkt der Skala entspricht einem Lichtwert.
Achtung: Die ISO-Automatik schaltet sich im Modus M nicht automatisch ab; sie muss in dem Aufnahme-Menü ISO-Empfindlichkeits-Einstellung ausgeschaltet werden, um eine vollständig manuelle Belichtungssteuerung zu erreichen.

Zusammen mit der Löschtaste an der Gehäuse-Rückseite erlaubt diese Taste ein Formatieren der Speicherkarte (s. nächster Eintrag Speicherkarte formatieren).

Tipps: Die Programmautomatik P ist fast immer die beste Wahl und falls nötig, lässt sich mit dem hinteren Einstellrad eine andere Zeit-/ Blendenkombination einstellen, ohne die Belichtungssteuerung zu ändern. So lässt sich z. B. eine kürzere Belichtungszeit für bewegte Motive, eine Blende 8 oder 11 für bestmögliche Schärfe oder eine noch kleinere Blende für größere Schärfentiefe (=der Entfernungsbereich, der scharf abgebildet wird) erreichen.

Wer bisher Zeit- oder Programmautomatik nicht benutzt hat und die Möglichkeit, eine Blende oder Belichtungszeit gezielt vorzuwählen, nicht vermisst, wird auch keinen Vorteil von ihnen haben.