I. Kamera-Menüs und Aufnahme-Informationen bedienen

Menüs

Menüs öffnen und bedienen »

Hilfetexte zu Menüpunkten aufrufen »

Persönlich angepasste Menüs »

Menüeinstellungen zurücksetzen »

Aufnahme-Informationen

Aufnahme-Informationen auf dem Kamera-Monitor ein- und ausblenden »

Darstellung der Aufnahme-Informationen ändern »

Einstellungen in Aufnahme-Informationen ändern »

Hilfetexte zu Aufnahme-Informationen ein- und ausblenden »

Zusätzliche Aufnahmehilfen im Sucher und auf dem Monitor »

Nikon D7000 Men�-Taste

Die MENU-Taste ist die offensichtliche und sicher häufigste Art, die Kamera-Menüs zu öffnen.

Stattdessen kannst du auch mit der Funktions- oder Abblendtaste das benutzerdefinierte Menü öffnen, wenn du im Menü Individualfunktionen f3 bzw. f4 den Eintrag „1. Punkt in benutzerdef. Menü“ einstellst.

Nikon D7000 Richtungstasten

Um Menüpunkte auszuwählen, sind die Richtungstasten an der Rückseite vorgesehen.

Nikon D7000 Men� Individualfunktionen f6Nikon D7000 vorderes Einstellrad
Nikon D7000 Hinteres Einstellrad

Schneller ist es, die Einstellräder zu drehen, nachdem du im Menü Individualfunktionen f6 Einstellräder den Eintrag „Menüs und Wiedergabe“ auf ON gestellt hast. Dann wirken in den Menüs

  • das vordere Einstellrad wie die Richtungstasten links / rechts und
  • das hintere Einstellrad wie die Richtungstasten oben / unten.

Meine bevorzugte Variante der Menübedienung ist:

  • Mit der Abblendtaste sofort in das benutzerdefinierte Menü springen.
  • Anschließend mit den beiden Einstellrädern navigieren: Ein Dreh am vorderen Rad nach links bringt mich zum ersten Punkt des benutzerdefinierten Menüs. Von dort laufe ich mit einem zweiten Klick schnell weiter zu den den normalen Menüs oder mit dem hinteren Einstellrad abwärts.

So kann ich wesentlich schneller und nur mit der rechten Hand alle Menüs erreichen.

Um einen ausgewählten Menüpunkt zu öffnen, kannst du die OK-Taste, die Richtungstaste nach rechts oder (falls du meinem Tipp folgst) das vordere Einstellrad nehmen.

Hilfetexte zu Menüpunkten aufrufen

Nikon D7000 Hilfe-Taste

Die Taste mit dem Fragezeichen blendet Hilfetexte zu Menüs ein, wenn unten links auf dem Monitor ein Fragezeichen zu sehen ist. Probiere sie aus, wenn du unsicher bist.

Persönlich angepasste Menüs

Nikon D7000 Benutzerdefiniertes Men�
Nikon D7000 Men� Letzte Einstellungen

Es gibt dafür zwei Möglichkeiten, du kannst aber nur eine von beiden zur Zeit haben:

  • „Benutzerdefiniertes Menü“ ist ein Menü, das du mit bis zu 20 deiner am häufigsten aufgerufenen Menüs in beliebiger Reihenfolge bestücken kannst.
  • Letzte Einstellungen“ ist ein Menü, das stets die zwanzig von dir zuletzt verwendeten Menüs enthält, nach der Reihenfolge ihres letzten Aufrufes sortiert. Es ändert sich also ständig.

Egal, wofür du dich entscheidest, es steht als unterster Menüpunkt immer der Eintrag „Register wählen“, um zwischen diesen beiden Möglichkeiten zu wechseln.

Ich bevorzuge die Auswahl des benutzerdefinierten Menüs. Wenn du die Kamera einmal kennen gelernt hast, wird nur eine kleine Zahl von Menüs übrig bleiben, die du regelmäßig benutzt. Es kann viel Suchen und Klicken sparen, diese einmal hier anzuordnen.

Das Befüllen des benutzerdefinierten Menüs geht wie folgt:

  • Blättere ganz nach unten, zum Eintrag „Menüpunkt hinzufügen“ und wähle aus, was du brauchst.
  • Wenn alle Lieblings-Menüpunkte da sind, kannst du mit dem Eintrag „Menüpunkte anordnen“ sie in der Reihenfolge verschieben.
Nikon D7000 Aufnahme-Men� Zur�cksetzen
Nikon D7000 Men� Individualfunktionen zur�cksetzen

Das Aufnahme-Menü und das Menü Individualfunktionen haben ganz oben einen Eintrag „Zurücksetzen“. Das setzt nur das jeweilige Menü auf Nikons Standardwerte zurück; es gibt kein Zurücksetzen aller Menüs auf Werkseinstellungen.

Tipp: Vermeide das Zurücksetzen von Menüs, du kannst es leicht umgehen. Nimm dir einmal Zeit, die D7000 komplett in deine bevorzugten Einstellungen zu bringen und speichere alles in den Kamera-Modi U1 und / oder U2 ab. Dann genügt ein Dreh am Kamera-Modus, um bei Bedarf alles und in Rekordzeit auf deine bevorzugten Werte zurückzubringen.

Aufnahme-Informationen auf dem Kamera-Monitor ein- und ausblenden

Nikon D7000 Aufnahme-Informationen

Was | Die Aufnahme-Informationen sind

  • eine Reihe wichtiger Kamera-Einstellungen wie Blende, Belichtungszeit und einiges mehr auf dem Montior, die die D7000 auch auf dem LCD-Display anzeigt
  • zusätzliche Einstellungen, die am unteren Monitorrand angezeigt und geändert werden können.

Der obere Teil ist eine leichter lesbare, da größere Anzeige des LCD-Displays. Der untere Teil macht eine Reihe von Einstellungen schneller erreichbar als über die Kamera-Menüs.

Die Aufnahme-Informationen werden nicht angezeigt, wenn die D7000 gerade im Live-View-Modus ist.

Nikon D7000 info-Taste

Wie | Es gibt zwei Möglichkeiten, die Aufnahme-Informationen ein- und auszublenden:

  • info-Taste. Ein Druck blendet die Aufnahme-Informationen ein, ein weiterer erlaubt, sie zu ändern, ein dritter blendet sie wieder aus.
Nikon D7000 Ein-/Ausschalter
  • Den Ein-/Ausschalter nach rechts ziehen. Das ist eine Abkürzung, um die Aufnahmeinformationen einzublenden, wenn du im Menü Individualfunktionen „f1 Ein-/Ausschalter“ abweichend von Nikons Standardeinstellungen „ und Informationsanzeige“ ausgewählt hast.

Wenn nicht, schaltet ein Ziehen am Auslöser nur die im Dunkeln nützliche Beleuchtung des LCD-Displays ein.

Darstellung der Aufnahme-Informationen ändern

Nikon D7000 Aufnahme-Informationen dunkel

Was | Die Aufnahme-Informationen können dunkel vor hellem, bläulichen Hintergrund oder grau auf dunklem Hintergrund dargestellt werden. Die D7000 wechselt automatisch je nach Helligkeit; um den Unterschied zu sehen, blende bei hellem Umgebungslicht die Aufnahme-Informationen ein und decke dann den Sucher mit deinen Fingern ab.
Stattdessen kannst du auch einstellen, dass die D7000 nur eine der beiden Darstellungen verwendet.

Nikon D7000 Men� Individualfunktionen d9

Wie | Es gibt zwei Möglichkeiten, die Aufnahme-Informationen ein- und auszublenden:

Wo | Im Menü Individualfunktionen „d9 Informationsanzeige“

Tipp | Ignoriere diese Einstellung, belasse den sinnvollen Standardwert. Bei Dunkelheit ist die dunklere Darstellung angenehmer, bei Helligkeit die andere geeigneter, da besser lesbar.

Einstellungen in Aufnahme-Informationen ändern

Nikon D7000 Aufnahme-Informationen �ndern

Was | Die unten auf dem Monitor angezeigten Einstellungen lassen sich direkt dort ändern, sofern der Kamera-Modus es erlaubt. Nur in P, S, A, M und U1, U2 kannst du alle ändern.

Nikon D7000 info-Taste
Nikon D7000 Richtungstasten

Wie |

  • Wenn die Aufnahme-Informationen eingeblendet sind, die info-Taste drücken.
    Eine der Einstellungen erscheint gelb hervorgehoben.
  • Mit den Richtungstasten rechts neben dem Monitor kannst du eine Einstellung ansteuern, die OK-Taste öffnet das zugehörige Kamera-Menü, um dort Änderungen vorzunehmen.

Meine Meinung | In den zu ändernden Aufnahme-Informationen ist nichts, was ich regelmäßig ändere. Ich habe daher diese Möglichkeit nie benutzt.

Hilfetexte zu Aufnahme-Informationen ein- und ausblenden

Was | Beim Bearbeiten von Einstellungen in den Aufnahme-Informationen erscheinen sprechblasenartige Hinweise, welche Einstellung du gerade ausgewählt hast. Falls dich das stört, kannst du die Hinweise ausblenden.

Nikon D7000 Men� Individualfunktionen d5

Wo | Im Menü Individualfunktionen „d5 Schnellübersichtshilfe“.

Zusätzliche Aufnahmehilfen im Sucher und auf dem Monitor

Nikon D7000 Men� Individualfunktionen d2

Gitterlinien | Im Menü Individualfunktionen d2 Gitterlinien kannst du je drei feine waagerechte und senkrechte Linien im Sucher einblenden. Sie sind hilfreich, um die Kamera gerade auszurichten und sehr dezent, ich habe sie immer eingeschaltet.

Nikon D7000 System Men� Virtueller Horizont

Virtueller Horizont auf dem Monitor | Das System-Menü „Virtueller Horizont“ lässt eine Anzeige auf dem Monitor erscheinen, die beim waagerechten Ausrichten der Kamera hilft.

Das ist hilfreich, wenn die D7000 auf einem Stativ sitzt.

Nikon D7000 Funktionstaste Fn

Virtueller Horizont im Sucher | Eine ähnliche Anzeige kannst du mit der Funktions- oder Abblendtaste im Sucher einblenden, wenn das Menü Individualfunktionen f3 bzw. f4 auf „Virtueller Horizont im Sucher“ gestellt ist.
Dann signalisiert die Anzeige für Belichtungskorrektur am unteren Rand im Sucher wie eine Wasserwaage, ob die Kamera gerade ausgerichtet ist oder nicht.