A. Wichtige Basis-Einstellungen

Kamera-Modus wählen »

Kamera-Modi U1 oder U2 mit persönlichen Lieblings-Einstellungen belegen »

Motivprogramm auswählen »

Dioptrien-Anpassung des Suchers »

Kamera-Einstellungen zurücksetzen »

Monitorhelligkeit anpassen »

Speicherkarte formatieren »

Kamera-Modus wählen

Nikon D7000 Betriebsartenwähler

Was | Der Kamera-Modus verwandelt die D7000 wahlweise in eine unkomplizierte, einfach zu bedienende Kamera oder in ein anspruchsvolles Werkzeug für Fortgeschrittene und Könner.
Er bestimmt das gesamte Verhalten der D7000 – ob und wie sie Einstellungen automatisch vornimmt, und was du von Hand einstellen kannst oder gar musst.

Wo | Der Kamera-Modus ist mit dem Rad oben links auszuwählen.

Nikon D7000 Betriebsartenwähler AUTO

Mehr Details | Die einzelnen Kamera-Modi bedeuten:

  • AUTO und Nikon D7000 Symbol Kein Blitz: Unkomplizierte Vollautomatik, mit automatischem bzw. ausgeschaltetem Blitz
  • SCENE: Motivprogramme = auch eine Vollautomatik, aber für typische Aufnahme-Situationen optimiert
  • P, S, A, M: Programm-, Blenden-, Zeitautomatik und manuelle Steuerung – die Kamera-Modi für Fortgeschrittene und Könner
  • U1, U2: Hier kannst du (fast) alle Kamera-Einstellungen dauerhaft speichern, so wie du sie am liebsten als Grundeinstellung vorfinden möchtest. Zwei Sätze mit deinen statt Nikons bevorzugten Einstellungen.

Ein Dreh am Rädchen zu einem anderen Kamera-Modus und dann zurück zu U1 / U2 setzt jederzeit alle Einstellungen so, wie du sie gespeichert hast.
Achtung: Dabei muss die Belichtungsmessung aktiv sein. Das erkennst du daran, dass das LCD-Display eine Belichtungszeit und Blende anzeigt. Tippe kurz den Auslöser an, falls nicht.
Wenn du bei ausgeschalteter Belichtungsmessung den Kamera-Modus von U1/U2 zu einem anderen und wieder zurück drehst, werden die aktuellen Einstellungen nicht auf deine gespeicherten Werte zurückgesetzt.
Ich vermute, dass diese kleine Falle ein Software-Fehler ist. Sie ergibt für mich keinen Sinn und die Original-Nikon-Anleitung erwähnt sie nicht.

Auch ein Aus- und Einschalten der D7000 setzt die aktuellen Kamera-Einstellungen nicht auf deine gespeicherten Werte zurück.

Kamera-Modi U1 oder U2 mit persönlichen Lieblings-Einstellungen belegen

Nikon D7000 Betriebsartenwähler AUTO

Was | In den Modi U1 und U2 kannst du einen beliebigen anderen Kamera-Modus mit deinen bevorzugten Einstellungen dauerhaft speichern. Daher das U, es kommt von „user settings“ = benutzerdefinierte Einstellungen. In Nikons Voreinstellungen sind U1 und U2 identisch mit P.

Wenn du mit der D7000 vertraut bist und weißt, welche Kombinationen von Einstellungen du gerne verwendest, kannst du deine Kamera zu einem persönlichen, auf dich zugeschnittenen Werkzeug machen.

Nikon D7000 System-Men� User Settings speichern

Wie & wo | Das Belegen von U1 und U2 geschieht im System-Menü „User Settings speichern“.

  • Stelle in einem beliebigen Kamera-Modus – U1, U2 oder einem der anderen – die D7000 so ein, wie sie als Grundeinstellung für dich am besten passt. Wenn du dabei Zeit- oder Blendenautomatik verwenden möchtest, musst du dazu in den Modus A bzw. S gehen.
  • Gehe in das System-Menü „User Settings speichern“ und speichere den aktuellen Zustand als Modus U1 oder U2.

Mehr Details | In U1 und U2 kannst du wirklich fast alle Kamera-Einstellungen speichern: Belichtungssteuerung, Aufnahme-Menü, alle Menüs mit Individualfunktionen und alles, was mit einer Taste am Gehäuse und den Einstellrädern zu erreichen ist.

Die einzigen Einstellungen, die nicht dauerhaft gespeichert werden, sind:

  • Vier Einträge im Aufnahme-Menü:
  • Mehrfachbelichtungen
  • Intervallaufnahme
  • Ordner
  • Dateinamen
  • Wiedergabe-Menü
  • System-Menü
  • Die wenigen Einstellungen mit rein mechanischen Schaltern an der Kamera und am Objektiv.
Nikon D7000 System-Men� User Settings zur�cksetzen

Einstellungen für Kamera-Modus U1 oder U2 zurücksetzen | Das geht bei Bedarf mit dem System-Menü „User Settings zurücksetzen“. Es stellt U1 bzw. U2 komplett mit Nikons Standardwerten wieder her.

Motivprogramm auswählen

Nikon D7000 Betriebsartenwähler SCENE

Was | Wenn du als Kamera-Modus „SCENE“ ausgewählt hast, bietet die D7000 19 – ja, neunzehn – verschiedene Motivprogramme oder Effekte. Damit werden andere Kamera-Einstellungen für typische Aufnahme-Situationen oder eine bestimmte Bildwirkung angepasst.

Nikon D7000 Hinteres Einstellrad

Wie & wo | Drehe im Kamera-Modus SCENE das hintere Einstellrad und beobachte die Anzeige auf dem Kamera-Monitor.

Dioptrien-Anpassung des Suchers

Nikon D7000 Dioptrien-Einstellung

Wenn du eine Brille benötigst, die Kamera aber ohne Brille benutzen möchtest, kannst du eine Korrektur des Sucherbildes um deine persönliche Dioptrienzahl einstellen. Das unscheinbare Rädchen rechts oben neben dem Sucher ist dafür zuständig.

Hierzu am besten die Kamera auf einen hellen, möglichst einfarbigen Hintergrund richten und das Rädchen drehen, bis die die feinen Linien im Sucher maximal scharf sind. Oder du fokussierst mit einem Andrücken des Auslösers und drehst das kleine Rädchen, bis das Sucherbild die maximale Schärfe hat.

Wenn in der Fototasche Gedrängel herrscht, kann es passieren, dass sich das Rädchen unbeabsichtigt verstellt. Falls das Sucherbild merkwürdig unscharf bleibt, ist evtl. dieses Rädchen und nicht der Autofokus der Grund.

Kamera-Einstellungen zurücksetzen

Was | Eine Reihe wichtiger Kamera-Einstellungen – nicht alle! – kannst du mit einem „Reset“ auf einen Schlag zurücksetzen. Im Kamera-Modus U1 und U2 sind das die von dir zuletzt gespeicherten Werte, sonst Nikons Voreinstellungen.

Nikon D7000 Reset

Wie & Wo | Suche die beiden Knöpfe mit einem grünen Punkt neben sich, links unten und rechts oben. Beide gleichzeitig ca. zwei Sekunden gedrückt halten, bis das LCD-Display kurz blinkt.

Mehr Details | Der Reset umfasst die am häufigsten je nach Aufnahmesituation angepassten Einstellungen:

  • Bildqualität und Bildgröße
  • Weißabgleich
  • ISO
  • Autofokus-Einstellungen
  • Belichtungsmessung, -korrektur und -speicher
  • Blitzeinstellungen
  • Picture Control
  • Mehrfachbelichtung, Bracketing, ADL wird ausgeschaltet.

Monitorhelligkeit anpassen

Nikon D7000 System-Men� Monitorhelligkeit

Wo | Die Monitorhelligkeit kannst du im System-Menü „Monitorhelligkeit“ ändern.

Speicherkarte formatieren

Nikon D7000 Speicherkarte formatieren

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten.

Mit Tasten am Gehäuse:

  • Die beiden Tasten mit einem roten FORMAT-Symbol neben sich – links oben und rechts oben – gleichzeitig gedrückt halten.
  • Wenn das LCD-Display blinkt und du zwei Speicherkarten in der Kamera hast, mit dem hinteren Einstellrad die erste oder zweite zum Formatieren auswählen.
  • Beide Tasten ein zweites Mal gedrückt halten, bis du auf dem LCD-Display eine Bestätigung des Formatierens siehst.
Nikon D7000 System-Men� Speicherkarte formatieren

Im System-Menü den ersten Eintrag „Speicherkarte formatieren“ auswählen.

Die D7000 betrachtet die obere Speicherkarte als die erste, die untere als zweite.