Nikon D90 Einstellungen im System-Menü

Nikon D90 System-Menü

formatieren

Erklärung: Formatiert die Speicherkarte, wobei alle auf der Speicherkarte befindlichen Bilder gelöscht werden – auch die mit dem „Schlüssel-Symbol“ geschützten.
Dies ist identisch mit der Formatierung über die Tasten am Gehäuse.Ein Formatieren der Speicherkarte löscht alle Bilder unwiderruflich und während des Formatierens sollte die Kamera nicht ausgeschaltet werden! Auch Akkus und Speicherkarte dürfen in dieser Zeit nicht entfernt werden.

Tipps: Eine regelmäßige Formatierung ist wichtig für größtmögliche Zuverlässigkeit der Speicherkarte.
Man kann es mit den Tasten aber schneller erreichen, daher benutze ich dieses Menü nie.

Monitorhelligkeit

Erklärung: reguliert die Monitorhelligkeit in Werten von -3 bis +3.

Vollständige Tipps zu allen Kamera-Menüs sind dem PDF-Dokument und Buch vorbehalten.

Bildsensor-Reinigung

Erklärung: Hier können Sie eine Reinigung des Bildsensors versuchen, wenn Sie durch Staub auf dem Sensor Beeinträchtigungen in Form kleiner Flecken auf Ihren Bildern entdecken. Dabei versucht die D90, Staub im wahrsten Sinne des Wortes vom Sensors abzuschütteln und kann dies am besten, wenn Sie sie dazu aufrecht (so dass der Monitor senkrecht steht) hinstellen.Sie können die Reinigung einmalig oder automatisch z.B. beim Einschalten vornehmen.

Inspektion / Reinigung

Erklärung: Die einzige hier verfügbare Auswahl „Spiegel auslösen“ ist nur für Wartungszwecke bestimmt, um ein Reinigen des Bildsensors durchzuführen.

Videonorm

Erklärung: Auswahl des Fernsehsignals, das für die Wiedergabe von Bildern direkt von der D90 auf einem Fernseher versendet wird.

HDMI

Erklärung: Hier können Sie bei Bedarf die Auflösung einstellen, die für die Wiedergabe von Bildern Ihrer D90 auf einem hochauflösenden Fernseher verwendet werden soll. Neben der Standardeinstellung einer automatischen Einstellung können Sie hier die Auflösung durch Angabe der vertikalen Auflösung in Pixeln wählen.

Weltzeit

Erklärung: Einstellung der Kamerauhr und Zeitzone sowie des Datumformates und ob die D90 automatisch zwischen Sommer- und Winterzeit umschalten soll

Sprache

Erklärung: Auswahl der Sprache, in der die Menüs angezeigt werden

Bildkommentar

Erklärung: Ermöglicht es, einen Kommentar einzugeben, der automatisch bei jedem Bild in den EXIF-Daten mitgespeichert wird.

Bildorientierung

Erklärung: Wenn diese Option auf den Standardwert „Ein“ gestellt ist, wird mit jedem Bild gespeichert, ob die Kamera dabei hochkant gehalten wurde oder nicht.
Bei der Wiedergabe von Bildern auf dem Kameramonitor und von Programmen, die die Nikon-EXIF-Daten korrekt auslesen, werden Bilder dann automatisch am hochkant dargestellt, ohne dass ein gesondertes Drehen erforderlich ist.

Referenzbild (Staub)

Erklärung: Ermöglicht die Erstellung eines Referenzbildes zur Staubentfernung: Ein Bild einer einheitlich grauen oder weißen Fläche zeigt alle Staubkörner als Abweichung vom einheitlichen grau bzw. weiß und kann in der Nikon-Software Capture 4 für eine Herausrechnung von Bildstörungen aufgrund von Staub auf dem Sensor verwendet werden.
Dies funktioniert nur mit dieser Nikon-Software und bei RAW-Bildern.

Akkudiagnose

Erklärung: Zeigt Informationen über den Zustand des Akkus an:

  • Ladekapazität = Ladezustand zwischen 0% (restlos leer) und 100%
  • Bildanzahl = Anzahl der seit dem letzten Aufladen gemachten Bilder
  • Lebensdauer = Anzeige von 0-4; 0 für einen noch neuwertigen Akku an, 4 für einen verschlissenen

GPS

Erklärung: Dieses Menü ist nur wichtig, wenn Sie den als Zubehör erhältlichen GPS-Empfänger GP-1 von Nikon verwenden. Er dient dazu, geographische Koordinaten zu ermitteln und diese direkt in die Bilddaten zu schreiben, um später den Aufnahmeort genau zu identifizieren.In dem Menüpunkt Ruhezustand können Sie einstellen, ob sich die Belichtungsmessung und damit der GPS-Empfang wie sonst auch ausschalten („Ruhezustand aktivieren“) oder nicht („deaktivieren“). Ersteres schont den Akku, führt aber dazu, dass nach dem nächsten Andrücken des Auslösers des GPS-Empfängers erst nach einer Wartezeit wieder GPS-Daten zur Verfügung stehen.In dem Menüpunkt Position können Sie Ihre aktuelle geographische Breite und Länge ablesen, sofern der GPS-Empfänger gerade Daten empfängt.

Eye-Fi Bildübertragung

Erklärung: Eye-Fi ist eine amerikanische Firma, die Speicherkarten mit integrierter WLAN-Funktion anbietet. Bilder lassen sich von einer solchen Speicherkarte ohne Kabelverbindung direkt zu einem Computer übertragen, mit dem sich die Karte wie bei einem Wireless LAN verbindet.

Firmware-Version

Erklärung: Dieses Menü zeigt die aktuelle Firmware-Version Ihrer Kamera an. Firmware ist die kamerainterne Software, die alle Kamerafunktionen steuert. Gelegentlich veröffentlichen Hersteller nach dem Erscheinen einer Kamera Firmware-Updates, um einzelne neue Funktionen zu ergänzen oder Fehler zu beheben.