D. Belichtung

„Belichtung“ umfasst die Belichtungsmessung (=Messung der Motivhelligkeit) und Belichtungssteuerung (=Festlegung von Blende, Belichtungszeit und ISO-Empfindlichkeit).
Die zugehörigen Einstellungsmöglichkeiten sind folgende:

D.1 Auslöser »

D.2 Betriebsartenwähler »

D.3 Belichtungsmessung »

D.4 AE-L/AF-L-Taste »

D.5 c1 Belichtung speichern mit Auslöser »

D.6 Belichtungskorrektur »

D.7 Einstellrad (+Belichtungskorrektur-Taste) »

D.8 ISO-Empfindlichkeit (Funktionstaste) »

D.9 ISO-Empfindlichkeits-Einstellung »

D.10 d3 ISO-Anzeige »

D.11 b1 Schrittweite Belichtungssteuerung »

 

Nikon D5200 Auslöser

Oberseite

D.1 Auslöser

Andrücken aktiviert die Belichtungsmessung.

Und falls Sie das Menü Individualfunktionen „c1 Belichtung speichern mit Auslöser“ zu „Ein“ geändert haben, gleichzeitig den Belichtungsspeicher.

Nikon D5200 Betriebsartenwähler

Oberseite

D.2 Betriebsartenwähler

Die Betriebsart bestimmt die Art der Belichtungssteuerung:
  • Programmautomatik in P, AUTO,  , SCENE und EFFECTS (d.h., die Kamera wählt Blende und Belichtungszeit)
  • Blendenautomatik bei S (d.h., die Kamera wählt nur die Blende zu einer von Ihnen vorgegebenen Belichtungszeit)
  • Zeitautomatik bei A (d.h., die Kamera wählt nur die Belichtungszeit zu einer von Ihnen vorgegebenen Blende)
  • Manuelle Steuerung bei M (d.h., Sie wählen Blende und Belichtungszeit).

Achtung: Nur in den Betriebsarten P, S, A und M können Sie alle weiteren Einstellungen dieses Abschnittes – insbesondere Belichtungskorrektur und Wahl der Belichtungsmessung – selbst vornehmen.

Die Voreinstellung für die ISO-Empfindlichkeit ist in den Betriebsarten P, S, A und M ISO 100; in allen anderen Betriebsarten eine variable automatische Anpassung.

Nikon D5200 Aufnahme-Informationen Belichtungsmessung

Aufnahme-Informationen

D.3 Belichtungsmessung

Auswahl der Belichtungs-Messmethode:

 Matrix-Messung: Helligkeitsmessung mit 2016 Sensoren über die gesamte Bildfläche und Auswertung mit komplexer Logik der Kamera-Elektronik

 Mittenbetonte Messung: Messung der Helligkeit über die gesamte Bildfläche mit höherer Gewichtung der Bildmitte (einem Kreis mit Durchmesser von ca. 50% der Bildhöhe)

 Spot-Messung: Messung der Helligkeit ausschließlich in einem kleinen Bereich um den aktiven Autofokus-Sensor oder die Bildmitte.

Nikon D5200 AE-L/AF-L-Taste

Rückseite

D.4 AE-L/AF-L-Taste

Belichtungsspeicher, d.h. ein „Einfrieren“ der aktuell gemessenen Belichtung, solange Sie die Taste gedrückt halten – und sofern Sie ihr nicht im Menü Individualfunktionen f2 eine andere Funktion ohne „Belichtung speichern“ zugewiesen haben.

Nikon D5200 Menü Individualfunktionen überschrift

Menü

D.5 c1 Belichtung speichern mit Auslöser

Legt fest, ob der Belichtungsspeicher aktiv ist, solange der Auslöser gedrückt gehalten wird.
In anderen Worten: Ob die D5200 die Belichtung in dem Bildausschnitt bestimmt, bei dem Sie den Auslöser andrücken, oder in dem Bildausschnitt, bei dem Sie den Auslöser durchdrücken und die eigentliche Aufnahme auslösen. Letzteres ist Nikons Voreinstellung.

Nikon D5200 Aufnahme-Informationen Belichtungskorrektur

Aufnahme-Informationen

Nikon D5200 Belichtungskorrektur-Taste

Oberseite

D.6 Belichtungskorrektur

Das Einstellen einer Belichtungskorrektur lässt Ihre Bilder heller oder dunkler erscheinen.

Der schnellste Weg dazu ist, bei gedrückt gehaltener Belichtungskorrektur-Taste das Einstellrad an der Rückseite zu drehen.

Nikon D5200 Belichtungskorrektur-Taste

Oberseite

Nikon D5200 Einstellrad

Rückseite

D.7 Einstellrad (+Belichtungskorrektur-Taste)

Das Einstellrad dient in den Betriebsarten P, S, A, M zur Einstellung von Blende und / oder Belichtungszeit:
  • In Betriebsart P: Verschieben von Blende und Belichtungszeit, ohne die resultierende Belichtung (=die Helligkeit Ihres Fotos) zu beeinflussen.
    Änderungen der Blende beeinflussen die Schärfentiefe, Änderungen der Belichtungszeit die Möglichkeit, Bewegungen scharf abzubilden sowie das Risiko von verwackelten Bildern.
  • Bei Blendenautomatik S: Einstellen der Belichtungszeit
  • Bei Zeitautomatik A: Auswahl der Blende
  • Bei manueller Steuerung M: Einstellen von Belichtungszeit und (mit gleichzeitig gedrückter Belichtungskorrektur-Taste) Blende.
Nikon D5200 Aufnahme-Informationen ISO-Empfindlichkeit

Aufnahme-Informationen

Nikon D5200 Funktionstaste

Vorderseite

D.8 ISO-Empfindlichkeit (Funktionstaste)

Festlegung der ISO-Empfindlichkeit (=der „Filmempfindlichkeit“). Höhere Zahlenwerte bedeuten höhere Empfindlichkeit (kürzere Belichtungszeit und/oder größere Blende, aber auch zunehmendes Bildrauschen).

In der Vollautomatik AUTO und  können Sie die ISO-Empfindlichkeit nicht verändern, die D5200 wird sie selbst je nach Lichtbedingungen variieren.

In den Motivprogrammen können Sie eine bestimmte Empfindlichkeit vorgeben, um von der automatisch variierenden abzuweichen.

In den Betriebsarten P, S, A, M können Sie in den Aufnahme-Informationen nur einen festen ISO-Wert wählen und in dem Aufnahme-Menü ISO-Empfindlichkeits-Einstellung (s. nächster Abschnitt) eine automatische Anpassung veranlassen, wenn zu lange Belichtungszeiten drohen.

Für die Funktionstaste ist es die von Nikon vorgesehene Standardbelegung, zusammen mit dem Einstellrad die ISO-Empfindlichkeit zu ändern; die Taste kann aber im Menü Individualfunktionen f1 Funktionstaste anders belegt werden.

Nikon D5200 Aufnahme-Menü überschrift

Menü

D.9 ISO-Empfindlichkeits-Einstellung

  • Festlegung der ISO-Empfindlichkeit wie in den Aufnahme-Informationen
  • Zusätzlich ist in den Betriebsarten P, S, A und M eine Anpassung der ISO-Automatik möglich – d.h., ab welcher Belichtungszeit die ISO-Empfindlichkeit automatisch erhöht werden soll („Längste Belichtungszeit“) und bis zu welcher maximalen Empfindlichkeit die D5200 dabei gehen soll.
    Bei Einstellung von „AUTO“ als längste Belichtungszeit beginnt die D5200 bei längeren Brennweiten früher, die ISO-Empfindlichkeit zu erhöhen.
Nikon D5200 Menü Individualfunktionen überschrift

Menü

D.10 d3 ISO-Anzeige

Ermöglicht die Anzeige der ISO-Empfindlichkeit im Sucher. Falls Sie diese Funktion einschalten, erscheint die ISO-Empfindlichkeit unten rechts anstelle der Zahl der noch ungefähr auf die Speicherkarte passenden Bilder.
Letztere bleibt Ihnen in jedem Fall in den Aufnahme-Informationen auf dem Kamera-Monitor erhalten.

Nikon D5200 Menü Individualfunktionen überschrift

Menü

D.11 b1 Schrittweite Belichtungssteuerung

Legt fest, in welchen Abständen Änderungen von Blende und Belichtungszeit erfolgen – 1/2 oder 1/3 Lichtwert.