C. Autofokus

Im Moment der Aufnahme muss das Objektiv auf eine Entfernung eingestellt sein, die es mit bestmöglicher Schärfe abbildet.
Bei allen Einstellungen unter der Überschrift „Autofokus“ geht es darum, wie die D5200 diese Entfernung ermittelt.

Der Abschnitt gilt für das Fotografieren durch den Kamera-Sucher. Im Live-View-Modus verhält sich der Autofokus anders, siehe der eigene Abschnitt K. Live-View und Videoaufnahmen.

C.1 Betriebsartenwähler »

C.2 Auslöser »

C.3 AE-L/AF-L-Taste »

C.4 Fokusmodus »

C.5 AF-Messfeldsteuerung »

Messfelder manuell auswählen

C.6 a4 Fokusskala »

C.7 Richtungstasten »

C.8 OK-Taste »

Kontinuierlicher Autofokus AF-C

C.10 a1 Priorität bei AF-C »

Statischer Autofokus AF-S

C.11 d1 Tonsignal »

C.12 a3 integriertes AF-Hilfslicht »

Nikon D5200 Betriebsartenwähler

Oberseite

C.1 Betriebsartenwähler

Abhängig von der Betriebsart wählt die D5200 unterschiedliche Vorgaben für Messfeldsteuerung – d.h., auf welchen Teil des Bildes sie scharf stellt – und die AutofokusNachführung.

Die meisten Betriebsarten verwenden automatische Messfeldsteuerung (AUTO) – was meist die Fokussierung auf den Vordergrund bewirkt – und eine automatische Erkennung, ob sich Ihr Motiv bewegt (AF-A).
P, S, A, M führen in Nikons Voreinstellungen die Schärfe nicht kontinuierlich nach (AF-S).

Nikon D5200 Auslöser

Oberseite

C.2 Auslöser

Leichtes Andrücken bis zum ersten Druckpunkt aktiviert den Autofokus.

Nikon D5200 AE-L/AF-L-Taste

Rückseite

C.3 AE-L/AF-L-Taste

Aktiviert den Autofokus-Speicher – zumindest in der von Nikon vorgesehenen Standard-Belegung, die sich im Menü Individualfunktionen f2 AE-L/AF-L-Taste ändern lässt.

Dann wird die Fokussierung „eingefroren“, solange Sie die gewählte Taste gedrückt halten und Sie können Bilder unabhängig davon aufnehmen, ob die Kamera-Automatik die Fokussierung für korrekt hält oder nicht.

Wenn Sie im Menü Individualfunktionen f2 AE-L/AF-L-Taste einen anderen Wert wählen, der nicht die Funktion „Fokus speichern“ enthält, wird die Taste den Autofokus-Speicher nicht aktivieren.

Und sofern dieses Menü auf „AF-ON“ eingestellt ist, wird nur die AE-L/AF-L-Taste den Autofokus aktivieren – nicht mehr der Auslöser.

Nikon D5200 Aufnahme-Informationen Fokusmodus

Aufnahme-Informationen

C.4 Fokusmodus

Der Fokus-Modus legt die Art der Schärfenachführung fest:
  • AF-S: „Statisch“, einmalige Fokussierung mit jedem Antippen des Auslösers
  • AF-C: Kontinuierliche Nachführung der Schärfe, solange der Auslöser angedrückt ist
  • AF-A: Die Kamera-Automatik versucht, Bewegungen zu erkennen und entscheidet selbst, ob sie den Autofokus nachführt oder nicht.
  • MF: Manueller Fokus; die Frage nach der Schärfenachführung erübrigt sich, da Sie von Hand durch Drehen des Entfernungsrings am Objektiv scharf stellen müssen.
    Möglicherweise müssen Sie zusätzlich den Autofokus-Schalter am Objektiv auf „M“ stellen, um den Entfernungsring bewegen zu können.
Nikon D5200 Aufnahme-Informationen AF-Messfeldsteuerung

Aufnahme-Informationen

C.5 AF-Messfeldsteuerung

Die Messfeldsteuerung legt fest, welches der Autofokus-Messfelder die D5200 verwendet:
  • Automatische Messfeldsteuerung: Automatische Auswahl aus allen 39 Messfeldern
  • Einzelnes Messfeld: Sie wählen manuell einen der Sensoren für die Fokussierung aus.
  • Dynamisch“: Eine Variante für bewegte Motive und kontinuierlichen Autofokus AF-C – Sie wählen ein Messfeld für die Fokussierung und sollten Ihr bewegtes Motiv damit verfolgen.
    Wenn Sie es kurzzeitig verlieren, benutzt die D5200 ergänzend umliegende Messfelder.
  • 3D-Tracking: Sie wählen manuell ein Messfeld für die erstmalige Fokussierung und die Kamera-Automatik versucht, dem so gewählten Hauptmotiv mit der Scharfstellung zu folgen, wenn es sich innerhalb des Suchers bewegt. Dazu verwendet sie alle 39 Messfelder und Ihr Hauptmotiv muss sich farblich vom Hintergrund abheben.
Nikon D5200 Menü Individualfunktionen überschrift

Menü

C.6 a4 Fokusskala

Wenn Sie manuell scharfstellen (Fokusmodus MF, siehe C.4) und die Fokusskala einschalten, zeigen Pfeile im Sucher, ob Sie eine zu kleine oder zu große Entfernung gewählt haben.

Messfelder manuell auswählen

Nikon D5200 Richtungstasten

Rückseite

C.7 Richtungstasten

Manuelle Auswahl eines Autofokus-Messfeldes, sofern die Autofokus-Messfeldauswahl nicht „AUTO“ ist.

Das aktive Messfeld ist im Sucher hervorgehoben.

Nikon D5200 OK-Taste

Rückseite

C.8 OK-Taste

Sofortige Auswahl des zentralen Autofokus-Messfeldes.

Nikon D5200 Menü Individualfunktionen überschrift

Menü

C.9 a2 Anzahl der Fokusmessfelder

Legt die Zahl der für eine manuelle Auswahl verfügbaren Autofokus-Messfelder fest – alle 39 oder nur 11. Mit nur 11 Messfeldern ist die manuelle Auswahl etwas ungenauer zu positionieren, aber schneller.

Kontinuierlicher Autofokus AF-C

Nikon D5200 Menü Individualfunktionen überschrift

Menü

C.10 a1 Priorität bei AF-C

Legt fest, ob sich die D5200 beim kontinuierlich nachführenden Autofokus AF-C jederzeit auslösen lässt (=Auslösepriorität) oder falls nötig wartet, bis der Autofokus korrekt scharf gestellt hat (= Schärfepriorität, Nikons Voreinstellung).

Statischer Autofokus AF-S

Nikon D5200 Menü Individualfunktionen überschrift

Menü

C.11 d1 Tonsignal

Schaltet ein Tonsignal zur Bestätigung der Scharfstellung im statischen Autofokus AF-S und als „Countdown“ des Selbstauslösers an oder aus und erlaubt, es in der Tonhöhe zu ändern.

Nikon D5200 Menü Individualfunktionen überschrift

Menü

C.12 a3 integriertes AF-Hilfslicht

Bestimmt, ob die D5200 bei schwachem Licht die runde Lampe an der Vorderseite einschaltet, um dem Autofokus zu helfen.