a1 Priorität bei AF-C

Erklärung: Dieses Menü legt fest, wie die D300s bei kontinuierlich nachgeführtem Autofokus (Einstellung C des Fokusschalters) auslöst:

Auslösepriorität (Standardeinstellung): Die Kamera lässt sich immer auslösen, egal ob der Autofokus korrekt scharfgestellt hat oder nicht.
Auslösepriorität & AF: Ein von Nikon nicht näher beschriebener Kompromiss aus den beiden vorigen Werten, der leichte Unschärfe zugunsten einer schnelleren Auslösung toleriert.
Schärfepriorität: Die Kamera lässt sich nur auslösen, wenn der Autofokus korrekt fokussieren konnte.
Der Vorteil der Auslösepriorität ist, dass die Kamera ohne Verzögerung auslöst – der Nachteil, dass die Bilder unscharf werden können. Bei der Schärfepriorität ist es genau umgekehrt – scharfe Bilder unter Inkaufnahme einer Auslöseverzögerung.

Tipps: Ich bevorzuge Schärfepriorität anstelle des Standardwertes Auslösepriorität. Mit dem Standardwert sind unscharfe Bilder vorprogrammiert, wenn Sie Serienbilder von bewegten Motiven aufnehmen.

Dadurch wird die Zahl der Bilder pro Sekunde etwas geringer, aber mir sind scharfe Bilder wichtiger als viele.

Wem die Auslöseverzögerung dabei zu groß bzw. die Zahl der Bilder pro Sekunde zu klein wird, kann stattdessen den Kompromiss „Auslösepriorität & AF“ versuchen.