Live View-Betriebsart

Erklärung: Dieses Menü bietet zwei Auswahlmöglichkeiten, die die Funktionsweise des Autofokus Live View-Modus betreffen:

Freihand: Der Autofokus arbeitet mit den Sensoren, welche die D300s auch während des „normalen“ Fotografierens verwendet – deutlich schneller als im anderen Modus „Stativ“, aber das Monitorbild wird für die Dauer des Fokussierens schwarz, da der Spiegel in der Kamera wieder heruntergeklappt wird.

Stativ (Standardwert): Der Autofokus arbeitet mit Hilfe des auf dem Bildsensor empfangenen Bildes. Sie können eine rote Markierung über das gesamte Bild verschieben, um auszuwählen, auf welchen Bildteil die D300s scharf stellen soll.

Die eigentliche Fokussierung geschieht deutlich langsamer.

Tipps: Ich finde beide Auswahlmöglichkeiten unbefriedigend. Dass im Freihand-Modus das Monitorbild zwischenzeitlich schwarz wird, ist störend und Sie können nicht erkennen, auf welchen Bildteil die Kamera fokussiert – es sei denn, Sie schauen während des Fokussierens schnell durch den Sucher. Aber gerade um das nicht zu tun, hat man den Live View-Modus ja eingeschaltet.

Der Autofokus im Stativ-Modus ist sehr langsam.

Daher meine Empfehlung: Wenn Sie den Live View-Modus bisher nicht vermisst haben, ignorieren Sie ihn einfach weiterhin, dann brauchen Sie diese Nachteile nicht weiter zu stören.

Lediglich wenn Sie Videos aufnehmen möchten, führt kein Weg daran vorbei.