Rauschreduzierung bei ISO+

Erklärung: Hier lässt sich einstellen, ob bei höheren ISO-Empfindlichkeiten eine zusätzliche Rauschunterdrückung in der internen Nachbearbeitung vorgenommen werden soll.

Ist sie eingeschaltet, wird ab einer Empfindlichkeit von ISO 800 eine nachträgliche Rauschunterdrückung angewendet.

Ist sie ausgeschaltet, wird trotzdem ab einer Empfindlichkeit von mehr als ISO 3200 (also ab der von Nikon gewählten eigenwilligen Bezeichnung „Hi 0,3“) eine schwache Rauschreduzierung angewendet.

Eine stärkere Rauschunterdrückung bedeutet glatter, gefälliger wirkende Bilder, aber es gehen auch Oberflächenstrukturen verloren.

Tipps: Ich empfehle den Standardwert NORM.

Eine stärkere Rauschunterdrückung lässt sich – wenn nötig – auch nachträglich in der Bildbearbeitung vornehmen.