Blitzsynchronisationszeit und längste Belichtungszeit

Die Blitzsynchronisationszeit ist die kürzeste Belichtungszeit, bei der eine Kamera mit Blitz fotografieren kann.

Blitzdauer und BelichtungszeitSie ist abhängig von der Konstruktion des Verschlusses, der nach dem Drücken des Auslösers eine Öffnung freigibt und wieder schließt, damit Licht auf den Sensor fällt. Während der kurzen Blitzzeit muss der Verschluss vollständig über die ganze Fläche des Bildsensors geöffnet sein, und das ist bei sehr kurzen Belichtungszeiten nicht der Fall.

In anderen Worten: Die tatsächliche Belichtungszeit ist länger als die Dauer des Blitzes.

Typische Blitzsynchronzeiten sind zwischen 1/250 und 1/125 s bei Spiegelreflexkameras, mitunter auch nur 1/60 s.

Für Kompaktkameras ist in der Regel gar keine Blitzsynchronzeit von den Herstellern angegeben, sie können aber kürzere (bessere) Blitzsynchronzeiten haben.

Die Blitzsynchronzeit ist unwichtig, wenn Sie den Blitz bei schwachem Licht einsetzen. Sie kann aber eine Einschränkung sein, wenn Sie bei hellem Tageslicht mit Aufhellblitz arbeiten – dann muss die Kamera möglicherweise die Blende schließen, um Überbelichtung zu vermeiden, da die Belichtungszeit nicht weiter verkürzt werden kann. Die Reichweite Ihres Blitzes verringert sich dadurch.

Manche (teureren) Kameras bieten technische Tricks, die die Verwendung des Blitzes bei beliebig kurzen Belichtungszeiten erlauben, diese sind aber einem separaten Artikel für fortgeschrittene Inhalte vorbehalten.

Die längste Belichtungszeit bei Verwendung eines Blitzlichtes hat keine technische Begrenzung wie die kürzeste. Aus rein praktischen Gründen überschreitet aber jede Kamera eine bestimmte längste Belichtungszeit nicht, um Verwacklungen bei Freihandfotos zu vermeiden. Sie ist typischerweise 1/60s und abhängig von den Einstellmöglichkeiten Ihrer Kamera kann es möglich sein, sie anzupassen.

Unabhängig davon kann man die Kamera anweisen, diese Begrenzung zu ignorieren und beliebig lange zu belichten, siehe die im nächsten Abschnitt beschriebene Langzeit-Blitzsynchronisation.